Hier findest du von mir erstellte Muster-Sparpläne für den großen und kleinen Geldbeutel. Verlass dich bitte nicht nur auf mich sondern mach dir eigene Gedanken. Weitere Anregungen findest du bei „JustETF„.


Wichtige Hinweise:

  • Sowohl die Auswahl, als auch die Bewertung spiegelt einzig und allein meine Meinung, basierend auf der vergangenen Entwicklung wider. Es ist erneut keine Anlageempfehlung !
  • Ein Sparplan mit nur einem Wertpapier (nicht ETF!) ist schlecht
  • Genauso ist aber ständiges hin- und herwechseln zwischen den Wertpapieren schlecht
  • Falls ihr die Performance betrachtet schaut bitte sowohl auf das letzte als auch auf die letzten 5 Jahre
  • Mehr Rendite gibt es nur für mehr Risiko
  • DACH-ETF’s sind schlecht (mehr Kosten ohne Mehrwert)
  • Sparpläne sollten wenn möglich mehrere Länder/Branchen/Geographien abdecken
  • Ich persönlich verwende hier nur thesaurierende ETF’s, Ausschüttungen bedeuten für mich zusätzliche Arbeit und Orderkosten. Steuerlich kann es aber von Vorteil sein, auf ausschüttende ETF’s zu setzen.
  • Keep it simple ! Du sollest verstehen, in was du investierst.
  • 25 verschiedene ETF’s machen in einem Privatdepot keinen Sinn, sondern vergrößern eher das Risiko, aufs falsche Pferd zu setzen.

Und jetzt zu den Sparplänen:


Ohne Anleiheanteil

  • dies bedeutet in der Regel mehr Schwankungen, allerdings auch mehr Ertrag

Für den kleinen Geldbeutel, nur 1 Indexfonds nötig:

Zu erwartende Rendite: Hoch

Risiko: Mittel

Kursschwankungen: Hoch


Mischung aus MSCI World und MSCI Emerging Markets:

  • 75% – 85% Aktien weltweit z.B. MSCI World: dieser hier
  • 15 – 25% Aktien Schwellenländer z.B. MSCI World Emerging Markets: dieser hier

Zu erwartende Rendite: Hoch

Risiko: Mittel

Kursschwankungen: Hoch – Sehr hoch


Die Variante von oben mit nachhaltigen ETF:

  • 75% – 85% Aktien weltweit z.B. MSCI World SRI: dieser hier
  • 15 – 25% Aktien Schwellenländer z.B. MSCI World Emerging Markets SRI: dieser hier

Zu erwartende Rendite: Hoch

Risiko: Mittel

Kursschwankungen: Hoch – Sehr hoch


Mit Anleiheanteil

  • dies bedeutet in der Regel weniger Schwankungen, allerdings auch weniger Ertrag

Für den kleinen Geldbeutel, nur 2 Indexfonds nötig:

  • 75% Aktien weltweit: MSCI ACWI z.B. dieser hier
  • 25% Staatsanleihen Europa z.B. hier

Zu erwartende Rendite: Mittel

Risiko: Mittel

Kursschwankungen: Mittel


Die besssere Alternative zu oben:

  • 32,5 % Aktien weltweit MSCI World: hier
  • 17,5% Aktien Schwellenländer z.B. MSCI World Emerging Markets: hier
  • 32,5% Staatsanleihen Europa: hier
  • 17,5% Unternehmensanleihen Europa: hier

Zu erwartende Rendite: Mittel – Gut

Risiko: Mittel

Kursschwankungen: Mittel


Mehr folgen…

Einen sehr guten Forumbeitrag findet ihr hier.

Die Prozentuale Verteilung kann man natürlich Anpassen. Das Risiko erhöht bzw. verringert sich dann.

 

Faustformel hierbei: Aktien sind riskanter als Unternehmensanleihen die wiederum riskanter als Staatsanleihen sind.

Und Schwellenländer sind riskanter als entwickelte Länder.

 

Du hast eine eigene Sparplan Idee und möchtest wissen was ich davon halte: info@langfristig-gedacht.de .

Disclaimer: Diese Seiten stellen nur Möglichkeiten vor und keine konkrete Anlageempfehlung dar. Eine Geldanlage in Wertpapiere kann im schlimmsten Fall mit einem Totalverlust enden.

 

Folgen: